Vorabinfo: Örtlich schwere Gewitter an Fronleichnam in NRW möglich

Vorabinfo: Örtlich schwere Gewitter an Fronleichnam in NRW möglich

Am gestrigen Dienstag haben wir es euch bereits angekündigt, nun liegen auch die hochaufgelösten Modelle vor und sind sich einig: An Fronleichnam kann es örtlich kräftige Gewitter geben.

Uns steht am morgigen Feiertag Fronleichnam eine interessante Wetterlage bevor: Ein aktuell noch vorherrschendes Hochdruckgebiet bekommt Konkurrenz durch ein Tiefdruckgebiet aus Frankreich. Tief Olger zieht aus dem Südwesten auf. Dieser Wetterumschwung kann nach den heißen Temperaturen und der hohen Energie zu kräftigen Gewittern führen.

Im Laufe des Tages, ab dem frühen Morgen können sich örtlich schwere Gewitter entwickeln. Teilweise fällt heftiger Starkregen mit bis zu 40 l pro m². In Gewitternähe muss mit einzelnen Sturmböen gerechnet werden und es kann Hagel mit bis zu 2 cm Größe fallen. Eine große Gefahr geht auch von den langsamziehenden Zellen aus, sodass große Regenmengen auf einem Fleck fallen könnten. Lokal kann es zu kleinen Überflutungen durch ergiebigen Regen kommen.

Der deutsche Wetterdienst schätzt das Gewitterpotenzial für Morgen wie folgt ein:

Bild: Deutscher Wetterdienst, www.dwd.de

Interessant ist der Unterschied zwischen dem aktuellen ICON-D2-Lauf und dem ICON-EU-Lauf: Das ICON-D2 berechnet aktuell nur vereinzelt Gewitter vor allem in Ostwestfalen und ganz im äußersten Westen:

Deutlich verbreiteter sieht der aktuelle ICON-EU-Lauf die Gewitteraktivität am morgigen Fronleichnam:

Demnach könnten sich teils größere Gewitter-Cluster aufbauen. Die Wahrheit wird wohl irgendwo dazwischen liegen. Wohl etwas mehr, als das ICON-D2 berechnet, aber deutlich weniger, als das ICON-EU berechnet.

Auch das SuperHD von Kachelmannwetter.com sieht für morgen eine spannende Lage: Bereits ab den frühen Morgenstunden können sich einzelne Gewitter vor allem im Rheinland bilden. Ab dem Mittag verlagert sich die Gewitteraktivität vor allem nach Ostwestfalen und ins Münsterland. Am Abend ziehen dann erneut teils kräftige Schauer und Gewitter von den Niederlanden nach NRW.

Macht euch selbst einen Überblick über die Vorhersage, in dem ihr die unterschiedlichen Wettermodelle auf unserer Webseite vergleicht. Nutzt auch die verschiedenen Parameter, die bei solchen Lagen interessant sind: CAPE, Signifikantes Wetter, Regenmengen, Lightning Potential Index, Gewitter Index und viele weitere.

Wir empfehlen morgen dringend unser Radar im Auge zu behalten und so vorzeitig zu wissen, wenn ein Gewitter aufzieht. Zudem informieren wir euch über Telegram über wichtige Warnungen! Wie immer gilt: Es wird nicht jeden treffen. Und Gewitter können nicht ortsgenau vorhergesagt werden – kein Wetterdienst kann das. Auch nicht eure Wetter-App auf dem Handy.



Verfolgen Sie das Wetter in NRW regelmäßig mit Hilfe unserer genauen Wettervorhersagen, für jede Stadt und jede PLZ mit unterschiedlichen Wettermodellen. Wenn Regen aufzieht, können Sie dies in unserem Regenradar sehen. Analysieren Sie unsere Modellkarten, um selbst eine eigene Prognose zu erstellen. Wir bieten Ihnen die Modellkarten von unterschiedlichen Wettermodellen (ICON-EU, COSMO-D2, ICON-D2) kostenlos für NRW an.
Folgen Sie uns auf Twitter, um nichts mehr zu verpassen. Dort empfangen Sie die ausführlichsten Informationen. Auf Facebook informieren wir Sie allgemein über anstehende Lagen und weisen Sie in dringenden Fällen auf mögliche Gefahren hin. Darüber hinaus informieren wir euch auch noch über unseren Telegram-Kanal. Auf Instagram bekommen Sie Bilder und Videos zum Wettergeschehen aus unserer Community. Über Ihre Bilder und Wetter-Meldungen freuen wir uns in der Wettermelder-Gruppe auf Facebook Folgt Sie uns!
Wetter melden