Heftiger Regen in NRW möglich – Überflutungsgefahr!

Heftiger Regen in NRW möglich – Überflutungsgefahr!

In den kommenden Tagen müssen wir mit heftigem Regen in NRW rechnen, der lokal zu Überflutungen führen kann. Beginnend am frühen Dienstag Morgen ziehen aus dem Süden teils kräftige Schauer auf. Teilweise ziehen die Zellen sehr langsam, sodass einige Orte eine große Menge an Regen abbekommen werden.

Genaue Schwerpunkte lassen sich nicht ausmachen, die aktuellen Modellprognosen sehen die Wahrscheinlichkeit für höhere Regenmengen jedoch im Südwesten des Landes, also in der Eifel, im Rheinland und im bergischen Land aktuell am höchsten. Die folgende Grafik zeigt den akkumulierten Niederschlag bis Donnerstag-Früh:

Das Modell berechnet den Schwerpunkt klar über der Eifel, wo stellenweise bis Donnerstag 11 Uhr über 200 l pro m² fallen sollen, so das ICON-EU. Aber auch im Kölner Raum sind noch 175 Liter bis 200 Liter pro m² möglich. Weiter nördlich nimmt der Niederschlag laut den neusten Berechnungen ab und erreicht bei Düsseldorf bis zu 100 Liter. Bis dahin können sich die Schwerpunkte jedoch noch verlagern, sodass diese Karte nicht genau genommen werden sollte. In den Regengebieten eingelagert sind auch immer wieder teils kräftige Gewitter, bei denen besonders viel Regen runterkommen kann.

Es sollten entsprechende Maßnahmen ergriffen werden, um ein Eindringen von Wasser in den aktuell berechneten Gebieten zu verhindern!

Der deutsche Wetterdienst hat bereits eine Vorabinformation veröffentlicht. Darin schreibt der DWD:

“In den nächsten 48 bis 60 Stunden ziehen mit Unterbrechungen wiederholt Starkregengebiete mit eingelagerten Gewittern auf. Dabei regnet es teils extrem kräftig. Bis Donnerstagfrüh können aufsummiert örtlich begrenzt Regenmengen von bis zu 200 l/qm auftreten. Das Auftreten und die örtliche Eingrenzung sind noch sehr unsicher. Dies ist ein erster Hinweis auf eine Wetterlage mit hohem Unwetterpotential. Die Regenmengen können auf kleinem Raum große Unterschiede aufweisen, daher ist eine genauere Eingrenzung noch nicht möglich. Meist werden nur wenige Orte mit voller Intensität getroffen. Genauere Angaben können erst mit der Ausgabe amtlicher Unwetterwarnungen erfolgen.”

Wir informieren euch über die bekannten Medien, sollte sich etwas an der Lage ändern. Folgt uns auf Telegram und Twitter, um nichts mehr zu verpassen.



Verfolgen Sie das Wetter in NRW regelmäßig mit Hilfe unserer genauen Wettervorhersagen, für jede Stadt und jede PLZ mit unterschiedlichen Wettermodellen. Wenn Regen aufzieht, können Sie dies in unserem Regenradar sehen. Analysieren Sie unsere Modellkarten, um selbst eine eigene Prognose zu erstellen. Wir bieten Ihnen die Modellkarten von unterschiedlichen Wettermodellen (ICON-EU, COSMO-D2, ICON-D2) kostenlos für NRW an.
Folgen Sie uns auf Twitter, um nichts mehr zu verpassen. Dort empfangen Sie die ausführlichsten Informationen. Auf Facebook informieren wir Sie allgemein über anstehende Lagen und weisen Sie in dringenden Fällen auf mögliche Gefahren hin. Darüber hinaus informieren wir euch auch noch über unseren Telegram-Kanal. Auf Instagram bekommen Sie Bilder und Videos zum Wettergeschehen aus unserer Community. Über Ihre Bilder und Wetter-Meldungen freuen wir uns in der Wettermelder-Gruppe auf Facebook Folgt Sie uns!
Wetter melden