Fronleichnam sind kräftige Gewitter möglich

Fronleichnam sind kräftige Gewitter möglich

Am Donnerstag steht Fronleichnam vor der Tür. Ein Feiertag, der von vielen auch wieder genutzt wird, um mit der Familie raus zu kommen und etwas an der frischen Luft zu unternehmen. Doch das könnte in diesem Jahr schwierig werden. Die aktuellen Modellprognosen zeigen teils kräftige Gewitter!

Das ICON-EU berechnet in seinem heutigen Lauf die Lage wie folgt: Am Donnerstag Vormittag ziehen die ersten Schauer und Gewitter in der Eifel auf. Diese breiten sich dann im Laufe des Nachmittags bis in den Abend hinein über das ganze Land aus. Auch in der Nacht sind noch einzelne Gewitter möglich.

Auch für den Freitag werden aktuell teils kräftige Gewitter prognostiziert. Nachdem der Nebel sich aufgelöst hat, ziehen auch wieder aus dem Südwesten/Westen einzelne Gewitter auf. Besonders am Freitag-Abend wird eine hohe Gewitteraktivität berechnet.

Die folgende Animation zeigt einen möglichen Ablauf des signifikanten Wetters von Fronleichnam-Morgen bis Freitag-Abend:

Hohe CAPE-Werte

Die CAPE-Werte geben den Energiegehalt der Luft an. Dabei sehen wir, dass vor allem am Donnerstag Nachmittag, als auch am Freitag-Nachmittag höhere CAPE-Werte erreicht werden. Es liegt also viel explosive Luft vor, die sich dann in Gewittern entlädt. Die folgende Animation zeigt die CAPE-Werte von Donnerstag-Morgen bis Freitag-Abend:

In Gewitternähe müssen wir mit stürmischen Böen, teilweise auch Sturmböen rechnen. Zudem können die Gewitter lokal unwetterartig ausfallen und Hagel mit bringen. Auch mit Starkregen muss gerechnet werden. Ein weiteres Problem ist die geringe Höhenströmung, die aktuell berechnet wird. Dies würde dafür sorgen, dass die Gewitter nur langsam abziehen würden und größere Regenmengen an einem Ort fallen würden.

Wie immer gilt: Es wird nicht jeden treffen! Eine genaue Vorhersage von Gewittern ist leider nicht möglich – bei keinem Wetterdienst.

Noch sind es ein paar Stunden bis zum Ereignis, eine gewisse Unsicherheit ist noch da. Aber stand jetzt kommt etwas größeres auf uns zu. Für bessere Prognosen müssen wir allerdings noch die hochaufgelösten Modelle wie das ICON-D2 und AROME abwarten, die ab Mittwoch auch den Donnerstag und teilweise auch den Freitag mit drin haben. Vor allem unser selbst berechneter Gewitter-Index wird uns Erkenntnisse darüber geben, wo es richtig krachen könnte. Genießen können wir Fronleichnam dieses Jahr aber wohl nicht.

Wir informieren euch über unsere Social-Media Kanäle über die weitere Entwicklung. Ganz besonders können wir euch unseren Telegram-Kanal empfehlen, so verpasst ihr keine Vorhersage und keine Warnung mehr von uns.



Verfolgen Sie das Wetter in NRW regelmäßig mit Hilfe unserer genauen Wettervorhersagen, für jede Stadt und jede PLZ mit unterschiedlichen Wettermodellen. Wenn Regen aufzieht, können Sie dies in unserem Regenradar sehen. Analysieren Sie unsere Modellkarten, um selbst eine eigene Prognose zu erstellen. Wir bieten Ihnen die Modellkarten von unterschiedlichen Wettermodellen (ICON-EU, COSMO-D2, ICON-D2) kostenlos für NRW an.
Folgen Sie uns auf Twitter, um nichts mehr zu verpassen. Dort empfangen Sie die ausführlichsten Informationen. Auf Facebook informieren wir Sie allgemein über anstehende Lagen und weisen Sie in dringenden Fällen auf mögliche Gefahren hin. Darüber hinaus informieren wir euch auch noch über unseren Telegram-Kanal. Auf Instagram bekommen Sie Bilder und Videos zum Wettergeschehen aus unserer Community. Über Ihre Bilder und Wetter-Meldungen freuen wir uns in der Wettermelder-Gruppe auf Facebook Folgt Sie uns!
Wetter melden